Therapeutisches Klettern

Was ist therapeutisches Klettern?


Warum wird das therapeutische Klettern in der Ergotherapie & Logopädie eingesetzt?

Therapeutisches Klettern ist das Klettern bzw. das Durchführen bestimmter Übungen und Aufgaben an therapeutischen Klettermodulen. Diese therapeutischen Klettermodule lassen sich hinsichtlich ihres Neigungsgrades oder der Anbringung der verschiedenen Griffe und Tritte individuell variieren. Klettertherapeuten stellen sich auf ihre Patienten ein und stellen die Kletterwände speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Patienten ein.

Therapiezentrum Strehl – Therapeutisches Klettern
Das therapeutische Klettern fördert in hohem Maße den Muskelaufbau, die Anstrengungsbereitschaft, die Konzentration und Ausdauer. Es ist sehr facettenreich und für die meisten Kinder hoch motivierend. Durch das therapeutische Klettern werden die Körperhaltung und die muskulären Zustände des gesamten Körpers gefördert und trainiert.


Haben Sie sich schon einmal gefragt, wo Sie Ihr Kind zur Klettertherapie anmelden können?


Das Einzugsgebiet vom Therapiezentrum Strehl mit unseren vier Standorten in Olsberg, Meschede, Neheim und Brilon umfasst den gesamten Hochsauerlandkreis.

Unsere Patienten kommen aus allen umliegenden Städten wie Marsberg, Willingen, Medebach, Winterberg, Hallenberg, Schmallenberg, Eslohe, Sundern, Arnsberg, Bestwig, Warstein, Rüthen ... Jede Praxis ist speziell für das therapeutische Klettern mit speziellen Klettermodulen ausgestattet.


Therapeutisches Klettern und Logopädie


Therapeutisches Klettern/Logopädie/Kieferorthopädie

Logopädie und therapeutisches Klettern greifen ineinander über. Logopädische Übungen zur Förderung der Mundmotorik lassen sich wunderbar an den therapeutischen Klettermodulen durchführen. Der Gesamtkörpertonus, welcher durch das therapeutische Klettern gefördert wird, wirkt sich positiv auf die Förderung der Mundmotorik aus. Auch Übungen zur Förderung der Artikulation können an den therapeutischen Klettermodulen durchgeführt werden.

Therapiezentrum Strehl – Therapeutisches Klettern Olsberg
Besonders optimal ist diese Förderung für Kinder mit einer myofunktionellen Störung (gestörtes Schluckmuster), welche vom Zahnarzt oder Kieferorthopäden überwiesen wurden. Diese Kinder zeigten zumeist eine zu geringe Muskelspannung im Mundbereich und somit verbunden häufig eine vorverlagerte Artikulation (Bsp.: Lispeln) oder ein falsches Schluckmuster (Bsp.: Zunge ist beim Schlucken zwischen den Zähnen oder drückt vor die Zähne).

An den therapeutischen Klettermodulen führen wir Übungen zur Steigerung des Körpertonus, also der Muskelzustände des gesamten Körpers, durch. In ganz engem Zusammenhang stehen natürlich die Muskelverhältnisse im Mundbereich. So werden auf eine für die Kinder sehr ansprechende Weise die Basisfertigkeiten geschaffen, auf die wir dann im weiteren Verlauf der Behandlung mit der Anbahnung spezieller Laute oder des korrekten und somit physiologischen Schluckmusters aufbauen.


Therapeutisches Klettern und Ergotherapie

Auch in der Ergotherapie kann wunderbar unterstützend an den therapeutischen Klettermodulen gearbeitet werden. Wir unterstützen die Auge-Hand-Koordination, sowie die Auge-Fuß-Koordination. Die Kinder müssen gezielt und sicher die verschiedenen Griffe und Tritte der therapeutischen Klettermodule ansteuern. Des Weiteren wirkt sich das therapeutische Klettern häufig positiv auf das Selbstbewusstsein der Kinder aus. Sie erleben sich beim Überwinden der Kletterwände als fähig, ein Hindernis zu meistern.


Auch in der Ergotherapie lässt sich das therapeutische Klettern gut mit verschiedenen Übungen aus dem Bereich der Ergotherapie kombinieren.

Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen »

TOP